20.06.2021 / Artikel, Einladung / /

Politwebinar: CVP-Die Mitte Obwalden möchte mehr Frauen für die Politik motivieren

Zwei Mitglieder der CVP-Die Mitte Obwalden organisieren ein Webinar, um Frauen die Politik schmackhaft zu machen. Werbung für die Partei spielt dabei aber auch eine Rolle.

Laut der Präsidentin der CVP-Die Mitte Giswil, Anita Schrackmann, sind Frauen oft schwieriger für politisches Engagement zu motivieren als Männer. «Sie trauen sich tendenziell weniger zu und glauben oft, sie seien einer solchen Aufgabe nicht gewachsen», so Schrackmann. Für sie ist das Humbug. Und genau deshalb möchte sie diese scheinbar grosse Hemmschwelle abbauen und Frauen zeigen, dass die Hürde zum politischen Engagement gar nicht so gross ist. Das «1. Obwaldner Polit-Webinar» soll helfen. Durchgeführt wird es am 23. Juni, um 20 Uhr.

Unter der Headline «Frauen in der Politik» gewähren acht lokale Akteurinnen Einblick in ihr politisches Tun. Unter der Leitung von Anita Schrackmann und CVP-Mitte-Kantonsrätin Sonnie Burch wird während rund eineinhalb Stunden über diverse Themen diskutiert. So etwa über die Rolle der Frau in der Politik oder über die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und politischem Engagement. Zudem werden verschiedene Polit-Mandate erklärt und Porträts über weibliche Persönlichkeiten aus der Politik vorgetragen.

Während sich die 10 Teilnehmenden persönlich treffen, dürfen sich Interessierte via Teams dazuschalten und den Gesprächen folgen. Interaktionen zwischen den Zuschauern und den Teilnehmerinnen sind laut Schrackmann keine geplant, würden jedoch auch nicht ausgeschlossen. «Das ist Neuland für uns, mir müssen uns ein wenig herantasten», sagt sie. Unter den Teilnehmenden ist kein Mann. Das sei bewusst so organisiert worden, sagt Schrackmann: «Wir möchten einen Anlass von Frauen für Frauen kreieren.» Als Zuschauer seien Männer jedoch herzlich willkommen, betont sie.

Die Organisatorinnen wollen Frauen also die Politik schmackhaft machen. Oder doch eher die CVP? Schrackmann lenkt ein: «In erster Linie geht es schon darum, Frauen die Politik näherzubringen. Aber natürlich ist es auch Werbung für die CVP-Die Mitte und für unsere Parteipolitik.» Jedoch seien nicht alle Teilnehmerinnen CVP-Politikerinnen. Auch zwei Parteilose sind dabei. In Hinblick auf die Kantonsratswahlen des nächsten Jahres ist das Webinar aber sicher eine gute Möglichkeit, um von sich reden zu machen.

Frauen für die Politik zu motivieren, ist für die Organisatorinnen auch eine Herzensangelegenheit. Sie sind überzeugt, dass es immer Menschen von beiden Seiten braucht, um den bestmöglichen Output zu erreichen. «Frauen haben oft einen anderen Blick auf die Sache und denken manchmal mehr mit Bauch und Herz, statt nur mit dem Kopf», so Schrackmann. Wobei sie damit nicht sagen wolle, dass Männer das nie tun würden. Kopf und Bauch. Das Webinar soll zeigen, dass auch diese beiden Aspekte in der Politik gefragt sind.

Kontakt