19.01.2016 / Medienmitteilung, Wahlen / /

Nomination der CVP Engelberg

Die Mitglieder der CVP Engelberg beschlossen anlässlich ihrer Versammlung einstimmig, ihre drei bisherigen Gemeinderäte Brigitta Naef (seit 2003), Alex Höchli (seit 2011) und Robi Hurschler (seit 2014) für die Gemeinderatswahlen zu nominieren. Es ist der Partei ein Anliegen, im Hinblick auf die Einführung des neuen Gemeinderatsmodells den Engelberger Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern mit drei Kandidaten eine breite Auswahl zu ermöglichen. Alle drei Kandidaten stehen für das neue Modell ein. Zugleich gewähren sie aufgrund ihrer Erfahrung eine Stabilität im Umbruch. Die CVP Engelberg ist überzeugt, dass mit ihren Kandidaten die rasche Umsetzung des neuen Gemeinderatsmodells ermöglicht wird.

Zugleich strebt die CVP Engelberg die Besetzung des Talammannamtes an, welches nach dem Rücktritt Martin Odermatts, der sich in den vergangenen fünf Jahren zahlreiche Verdienste in dieser Funktion erworben hat, wieder besetzt werden muss. Die Partei freut sich, in der Person von Alex Höchli einen engagierten Kandidaten gefunden zu haben, der im Fall seiner Wiederwahl als Gemeinderat bereit ist, für dieses verantwortungsvolle Amt zu kandidieren. Mit einer Wahl Alex Höchlis zum Talammann wäre die bisherige Statthalterin Brigitta Naef bereit, im Fall einer Wiederwahl als Gemeinderätin auf eine weitere Kandidatur als Statthalterin zu verzichten, um damit eine parteipolitische Ausgewogenheit zu ermöglichen.